FOR FREE: Blaserturm in Ravensburg – 1:160

– Dieter Welz – wediul.de – Ulm – Deutschland –

Der Blaserturm, eines der Wahrzeichen von Ravensburg wird von Dieter Welz auf seiner Internetseite als Ausschneidebogen im Maßstab 1:160 angeboten.

Der Blaserturm in Ravensburg ist ein 51 Meter hoher Spähturm, der bis zum Anfang des 10. Jahrhundert, genauer bis 911, mit einem Wächter bemannt war. Daher kommt auch der Name des Turms, denn einer der zwei Wächter blies, wenn es eine Bedrohung gab. Ob Gegner vor den Toren der Stadt oder später, um Feuer in der Stadt zu melden, wegen seiner zentralen Lage beim Marienplatz, der in früheren Zeiten ein Wassergraben war. Als Wachturm war der Blaserturm damals direkt an der Stadtmauer errichtet. Erst zu späterer Zeit wird Ravensburg um die Unterstadt erweitert.

Außerdem weckten bzw. erinnerten die Bläser die Bürger Ravensburgs an die Zeit, und zwar genau um 4 Uhr, 12 Uhr, 21 Uhr und 24 Uhr mit einem Signalton, durch das Blasen der Trompeten und zeitgleiches Schlagen der Glocken. Genau aus diesem Grund haben die Trompeten bis heute eine wichtige Bedeutung auf dem alljährlichen Rutenfest in Ravensburg.

 

Das fertige Modell (Herstellerfoto)

ravensburg_01

Ausschnitt des Bastelbogens

ravensburg_02

Im 14. Jahrhundert wurde die Stadt erweitert, da Ravensburg mittlerweile zu einer florierenden Handelsstadt geworden war, wurde der Teil der Stadtmauer um den Blaserturm herum abgerissen und die Stadtmauer verlief künftig direkt beim Frauentor. Ob dies mit dem Zusammensturz zu tun hat, der sich 1552 ereignete, bleibt bis heute unbeantwortet. Bereits 1553 machte man sich an den Wiederaufbau des Blasenturms.

Ab 1556 existiert den Turm wieder in seiner ursprünglichen Form, doch dieses Mal im Renaissance Stil, der damaligen Zeit. Aus dieser Zeit stammt auch die Gedenktafel mit einem Gedicht über den Einsturz und dem Wappen der freien Reichsstadt Ravensburg. Im Inneren  des Turms befinden sich noch Malereien dieser Zeit. Mittlerweile kunstvoll verschnörkelt besitzt der Turm fünf Spitzen, eine Hauptturmspitze und umgeben von vier kleinen runden Geländerpfosten.

Ansicht des Vorbildes in Ravensburg

ravensburg_03

Im 14. Jahrhundert wurde die Stadt erweitert, da Ravensburg mittlerweile zu einer florierenden Handelsstadt geworden war, wurde der Teil der Stadtmauer um den Blaserturm herum abgerissen und die Stadtmauer verlief künftig direkt beim Frauentor. Ob dies mit dem Zusammensturz zu tun hat, der sich 1552 ereignete, bleibt bis heute unbeantwortet. Bereits 1553 machte man sich an den Wiederaufbau des Blasenturms.

Ab 1556 existiert den Turm wieder in seiner ursprünglichen Form, doch dieses Mal im Renaissance Stil, der damaligen Zeit. Aus dieser Zeit stammt auch die Gedenktafel mit einem Gedicht über den Einsturz und dem Wappen der freien Reichsstadt Ravensburg. Im Inneren  des Turms befinden sich noch Malereien dieser Zeit. Mittlerweile kunstvoll verschnörkelt besitzt der Turm fünf Spitzen, eine Hauptturmspitze und umgeben von vier kleinen runden Geländerpfosten.

Weiterlesen

FOR FREE: Venezianisches Transport-Boot Typ 80 – 1:160

– Gunnar Sillén – Schweden – 2015 –

Ein detalliert gestalteter Bastelbogen eines Vaporetto im Maßstab 1:160 komplett auf einer DIN-A4-Seite.
Der schwedische Designer Gunnar Sillén veröffentlichte im Dezember 2015  dieses formschöne italienische Personenbeförderungsschiff.

Foto des zusammengesetzten ModellsVaporetto_01.png

Vorbildfoto auf der Webseite „Wikipedia“

Vaporetto_02.png

Foto: Von Andreas56 aus der deutschsprachigen Wikipedia, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1329398

 

Das Vaporetto ( „kleiner Dampfer“ ) gilt als genauso typisch für Venedig wie die Gondel. Die Gondel ist ein romantisches Boot aus alter Zeit , aber das Vaporetto steht als ein Zeichen dafür, dass Venedig auch ein Ort  für ein gutes modernen Lebens ist.

Das erste Vaporetto wurde 1881 erbaut und wurde von einer Dampfmaschine angetrieben. Heutige Vaporetti sind mit Diesel angetrieben. Sie haben eine Länge von 24 Metern und erlauben es, 210 Passagiere mitzunehmen.

 

Weitere Infos zu „Vaporetto“:
https://de.wikipedia.org/wiki/Vaporetto

 

Ausschnitt des Bastelbogens

Vaporetto_03.png

Weiterlesen

FOR FREE: Giesenhof aus Mondorf– 1:100

– Kallboys -Deutschland – Juni 2016 –

Seit Juni 2016 befindet sich auf der Internetseite der Kallboys www.kallboys.de einen neuen Mondorfer Bastelbogen zum freien Download in 1:100.

Der Giesenhof war ein Vierseitenhof und wurde aufgrund historischen Bildmaterials rekonstruiert. Zu Beginn des 19. Jhds. erwarb die Familie Giesen den Hof und bewirtschaftete diesen über 150 Jahre. Das Modell wurde dem Zustand des Hofes um 1950 nachempfunden. 1995 wurde dieser leider abgerissen. An selber Stelle befinden sich heute moderne Reihenhäuser.

Ansichten des Modells -Herstellerbildergiesenhof_01.jpg

giesenhof_02.jpg

Hier eine Webseite mit historischem Bildmaterial des Giesenhofs:
/www.mondorf-rhein.de/giesen.htm

Der Hof besticht durch seine schlichte Einfachheit mit rheinischem Fachwerk. Der Bastelbogen umfaßt 159 Einzelteile (Egge, Schubkarre, Bank und Ochsenkarren nicht vergessen) und eine ausführliche Bauanleitung in PDF-Format.

Weiterlesen

FOR FREE: Holzhaus in DayZ-Optik – 1:72

– britrex – Tschechien – 2015 –

Ein Landhaus wie aus dem Computerspiel DayZ entliehen im Maßstab 1:72 als kostenfreier Download auf der Webseite von britrex.com.

Das Haus besticht durch seine vielflächige Außengestaltung. Das Landhaus erinnert in seiner Optik an die Bauweise in osteuropäischen oder russischen Regionen. Zusätzlich wird es in seinem Aussehen besonders Gamern des Spiels DayZ von Bohemia Interactive bekannt erscheinen.

Ansicht des Modells (Hersteller-Webseite)

DayZ_house_01.png

DayZ_house_02.png

Weiterlesen

FOR FREE: Kanadisches Küstenschutzboot Kingston Class MCDV (700) – 1:200

– Royal Canadian Navy – Kanada – 2013 –

Auf der Internetseite der Royal Canadian Navy ist ein ansprechender Bastelbogen eines Küstenschutzbootes in 1:200 zum freien Download zu finden.

Das Modell des RCN MCDV kann in zwei unterschiedlichen Varianten erstellt werden, einer einfachen und einer aufwändigeren Version. Bereits 9jährige Kindern können das einfache Boot zusammensetzten. Für alle weiteren anspruchsvolleren Kartonmodellbauer bietet sich daher die aufwändigere Variante an, die nach eigenem Gusto weiter detailliert und „gesupert“ werden kann.

Ansicht des Vorbilds (www.navy-marine.forces.gc.ca)

RCN_01

Ausschnitt des Bastelbogens

RCN_02

Leider sind die Modellbilder des fertigen Modells zu klein, um sie hier zu zeigen!

Weiterlesen

FOR FREE: Wasserturm Neu-Ulm – 1:160

– Dieter Welz – Deutschland – 2016 –

Auf der Internetseite wediul.de befindet sich ein sehr ansprechender Bastelbogen, der von Seiten des Betreibers im Maßstab 1:160 kostenfrei zum Download angeboten wird.

„Er wurde 1898 auf dem Fundament eines ehemaligen Pulvermagazins der Bundesfestung Ulm erbaute und 1962 außer Betrieb genommen. Dieses barock anmutende Wahrzeichen der Stadt Neu-Ulm ist 47m hoch und nicht öffentlich zugänglich. Der Park wurde nach dem Neu-Ulmer Bürgermeister Hofrat Kollmann (Amtszeit 1885 bis 1919) benannt und befindet sich am Rand der Glacis-Anlagen.

Modellansicht NO
wasserturm_ulm_01

Nachdem man an vielen Stellen der Stadt vergeblich nach Grundwasser gebohrt hatte, wurde man innerhalb des alten Festungswalls fündig und am 24.10.1900 war der Wasserturm am neu errichteten Wassernetz angeschlossen. Zur Terasse führte damals eine Freitreppe und die Terassentüre mit der Inschrift „Wasserwerk Neu-Ulm“ war der Turm-Eingang.

Modellansicht SÜ

wasserturm_ulm_02

In der Turmstube befindet sich ein 350m³ fassender Hochbehälter nach dem Intze-Prinzip, was eine besonders schlanke Ausführung der Stütz-Konstruktion des Hochbehälters ermöglichte.

Die Festungsanlage der Bundesfestung Ulm war Europas größte Festungsanlage und zugleich die größte Festungsanlage des 19. Jahrhunders. Sie wurde zwischen 1843 und 1859 gebaut und erstreckte sich auch auf das rechts der Donau liegende Gebiet in Neu-Ulm.“

Auf der Interntseite www.wediul.de befinden sich auch weiter Informationen zum Vorbild und des Intze-Prinzips.

Weiterlesen

FOR FREE: Kellogg’s Feuerwehrhaus von 1956 – Vintage – 1:160

– Toy Connect – 2016 –

Toy Connect hat einen alten fast verloren geglaubten Kellogg-Bastelbogen von 1956 als PDF zusammengefügt und bietet diesen seit diesem Jahr zum Download an.

Bei diesem amerikanischen „Fire Engine House“ handelt es sich um ein Gebäude mit vier Toren, einem umlaufenden Fenstergeschoss und integriertem Schlauchturm. Es ist einfach in der Ausführung gehalten, besticht aber durch seine farbenfrohe Gestaltung ungemein.

Ansicht der zusammengesetzten Feuerwache

Fire_Engine_1956_01.PNG

Frontale Ansicht mit geöffneten Toren

Fire_Engine_1956_02.PNG

Weiterlesen

FOR FREE: Britische Fähre „Queen Of The Isles“ – 1:250

– Paper Shipwright – UK – 2014 –

Auf der britischen Internetseite von Paper Shipwright findet sich ein sehr ansprechender Bastelbogen einer kleinen Passagierfähre mit dem Namen “Queen Of Isles“ in 1:250.

Das Vorbild wurde 1964 entwickelt, um Passagiere und Fracht zwischen Penzance, Cornwall zu den vorgelagerten Inseln von Scilly zu transportieren.

Modellbilder von Paper Shipwright

queenoftheisles01

queenoftheisles02

Nachdem die Route zwischen Penzance und Scilly 1966 eingestellt wurde, operierte die „Queen Of The Isles“ als „Olovaha“ in Tonga und von 1982-1987 als Golf-Explorer in Form eines Casino-Schiffs in australischen Gewässern.

1987 wurde die Fähre dann wieder umbenannt in „Queen Of The Isles II“, 1992 „Island Princess“, 1994 „Western Queen“.  2001 lief sie dann auf dem Ranadi Strand auf den Salomonen auf Grund, wo sie bis zum heutigen Tag rostend verweilt.

 

Mehr Informationen und viele Bilder:
www.queenoftheisles.com

Historisches Bild (1964-19669) von der Internetseite queenoftheisles.com

queenoftheisles03

Weiterlesen

FOR FREE: Busdepot – UK – 1:76

– scalescenes.com – Großbritannien – 2015 –

Die neue Internetseite von Scalescenes bietet sehr ansprechende kostenfreie Downloads an. Besonders ansprechend ist der Britische Busdepot mit Büroanbau in 1:76 in klassischer Backsteinoptik.

Zusammengesetztes Modell (scalescenes)

busgarage_01

Bereits auf der Startseite wird an zweiter Stelle unter dem ersten Gebäude das besagte Gebäude zum Download angeboten, damit sich der Besucher einen ersten Eindruck der Modellbaubogen-Qualität verschaffen kann. Nach dem Download kann der Bastelbogen für andere Spurweiten skaliert und dann anschließend ausgedruckt werden.

Hinweis auf der Startseite zum Download

busgarage_02

Auf der Unterseite „townscenes“ dann einfach unter der Menüleiste auf die breite Schrift klicken!

Weiterlesen

FOR FREE: Kleiner Güterschuppen – 1:160

– mf modellbau – Manfred Feiss – Schweiz – 2015 –

Auf der Internetseite http://www.shop-027.de findet sich auch eine Rubrik mit Bastelbögen speziell für Spur N zum freien Download.

Speziell die Modellbaubögen von Manfred Feiss sind sehr einfach aber detailliert gestaltet und lassen einen schnellen Einstieg in den Kartonmodellbau zu. Der Güterschuppen (B-818) ist ein übersichtliches Bahngebäude, das sich einfach und harmonisch in eine ländliche Modelleisenbahnanlage einfügen lässt. Durch mehrfachen Ausdruck des Bogens und Überlagerung der Flächen kann ein realistischer 3-D Effekt erzielt werden.

Ansicht des fertigen Modells

Gueterschuppen_N_01

Ausschnitt des Bastelbogens von Manfred Feiss

Gueterschuppen_N_02

Weiterlesen