FOR FREE: Güterschuppen Engers – Neuwied – 1:87

–  Jürgen Moritz – neuwied.de – Neuwieder Stadtgeschichte – 2014 –

Auf der Webseite der Stadt Neuwied ist ein weiteres Modell im Maßstab H0 in das Angebot der kostenfreien Bastelbögen hinzugekommen – Der Güterschuppen Engers.

Zum Jubiläum „10 Jahre Stadtgeschichte“ ist ein weiterer Bastelbogen von  Jürgen Moritz in 1:87 zum freien Download auf der Seite der Stadt Neuwied erschienen. Das Modell reiht sich harmonisch in die bereits vorhandenen historischen Gebäude ein. Der Backsteinbau mit flachem Lagerschuppen wirkt ausgefallen und sehr ansprechend.

Modellansicht auf der Webseite der Stadt Neuwied

Engersschuppen01

Es handelt sich um 9 DIN A4 Bastelbögen, die dieses besondere Modell entstehen lassen. Durch Skalierung der einzelnen Seiten sind natürlich auch kleinere Maßstäbe realisierbar.

Vorbildfoto des Güterschuppens

Engersschuppen02

Zum Vorbild

„Es handelt sich um den ehemaligen Engerser Güterschuppen, der mit der Wirtschaftsgeschichte der Region eng verbunden ist. Dieser Schuppen war das Kernstück des Güterbahnhofes, der einst zu den bedeutendsten am Mittelrhein gehörte. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden dort alljährlich hunderttausende von Tonnen an Gütern umgeschlagen. Rohstoffe für die Bendorfer Hüttenbetriebe und Gießereien, Fertigprodukte, die in diesen Betrieben hergestellt wurden, Bimssteine aus den vielen heimischen Bimsfabriken und Tonprodukte des Kannenbäckerlandes bildeten dabei den Schwerpunkt.

 

Gebaut wurde das Original des Schuppens in den neunziger Jahren des 19. Jahrhunderts. Seine Konstruktionszeichnungen entstanden 1892 im damaligen Eisenbahnbetriebsamt Neuwied in der Hermannstraße, dort, wo heute die Maximilian-zu-Wied-IGS ihre Heimat hat. Bei der Konstruktion des Modells hatte Jürgen Moritz Glück, er konnte auf die Originalzeichnung zurückgreifen, die er vor Jahren antiquarisch erworben hatte. Dennoch hat es fast drei Jahre und unzählige Freizeitstunden gedauert, bis das Modell endlich fertig war. Und da zu einem Güterschuppen auch ein entsprechender Güterwaggon gehört, wurde das Modell eines „Gedeckten Güterwagens“ im passenden Maßstab gleich mitkonstruiert.  Mit dem ehemaligen Güterschuppen des Bahnhofes Engers sind nun fast alle früheren Betriebsgebäude dieses einst wichtigen Eisenbahnknotens im Internet präsent und können kostenlos heruntergeladen werden. Ein solches Online-Angebot dürfte es in der Form wohl nicht noch einmal geben. Nur ausschneiden und zusammenbauen muss man die Modelle selbst, aber genau dies bereitet ja den zahlreichen begeisterten Bastlern viel Freude. Zu finden sind die Jubiläums-Neuheiten 2013, aber natürlich auch alle anderen Modelle unter www.neuwied.de/stadtgeschichte0.html
(Quelle: Bürger Kurier http://www.report-ak.de/?p=42512)

 

Hier sind die Seiten des Bastelbogens zu finden (H0):
http://www.neuwied.de/6735.html

 

Skalierung:

1:120 (TT) – 73 %
1:160 (N) – 54 %
1:220 (Z) – 39 %

 

Kontakt:

www.neuwied.de
http://www.neuwied.de/stadtgeschichte0.html

 

Fazit:

Eine hervorragende Erweiterung der bereits vorhandenen historischen Gebäude der Stadt Neuwied. Die Weihnachtsfeiertage sind somit gerettet. Besonders gut dafür geeignet, eine ländliche Kulisse für die heimische Modelleisenbahn zu schaffen.

Viel Spass beim Bau des sehr ansprechenden Güterschuppens!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s