FOR FREE: Giesenhof aus Mondorf– 1:100

– Kallboys -Deutschland – Juni 2016 –

Seit Juni 2016 befindet sich auf der Internetseite der Kallboys www.kallboys.de einen neuen Mondorfer Bastelbogen zum freien Download in 1:100.

Der Giesenhof war ein Vierseitenhof und wurde aufgrund historischen Bildmaterials rekonstruiert. Zu Beginn des 19. Jhds. erwarb die Familie Giesen den Hof und bewirtschaftete diesen über 150 Jahre. Das Modell wurde dem Zustand des Hofes um 1950 nachempfunden. 1995 wurde dieser leider abgerissen. An selber Stelle befinden sich heute moderne Reihenhäuser.

Ansichten des Modells -Herstellerbildergiesenhof_01.jpg

giesenhof_02.jpg

Hier eine Webseite mit historischem Bildmaterial des Giesenhofs:
/www.mondorf-rhein.de/giesen.htm

Der Hof besticht durch seine schlichte Einfachheit mit rheinischem Fachwerk. Der Bastelbogen umfaßt 159 Einzelteile (Egge, Schubkarre, Bank und Ochsenkarren nicht vergessen) und eine ausführliche Bauanleitung in PDF-Format.

Weiterlesen

FOR FREE: Holzhaus in DayZ-Optik – 1:72

– britrex – Tschechien – 2015 –

Ein Landhaus wie aus dem Computerspiel DayZ entliehen im Maßstab 1:72 als kostenfreier Download auf der Webseite von britrex.com.

Das Haus besticht durch seine vielflächige Außengestaltung. Das Landhaus erinnert in seiner Optik an die Bauweise in osteuropäischen oder russischen Regionen. Zusätzlich wird es in seinem Aussehen besonders Gamern des Spiels DayZ von Bohemia Interactive bekannt erscheinen.

Ansicht des Modells (Hersteller-Webseite)

DayZ_house_01.png

DayZ_house_02.png

Weiterlesen

FOR FREE: Wasserturm Neu-Ulm – 1:160

– Dieter Welz – Deutschland – 2016 –

Auf der Internetseite wediul.de befindet sich ein sehr ansprechender Bastelbogen, der von Seiten des Betreibers im Maßstab 1:160 kostenfrei zum Download angeboten wird.

„Er wurde 1898 auf dem Fundament eines ehemaligen Pulvermagazins der Bundesfestung Ulm erbaute und 1962 außer Betrieb genommen. Dieses barock anmutende Wahrzeichen der Stadt Neu-Ulm ist 47m hoch und nicht öffentlich zugänglich. Der Park wurde nach dem Neu-Ulmer Bürgermeister Hofrat Kollmann (Amtszeit 1885 bis 1919) benannt und befindet sich am Rand der Glacis-Anlagen.

Modellansicht NO
wasserturm_ulm_01

Nachdem man an vielen Stellen der Stadt vergeblich nach Grundwasser gebohrt hatte, wurde man innerhalb des alten Festungswalls fündig und am 24.10.1900 war der Wasserturm am neu errichteten Wassernetz angeschlossen. Zur Terasse führte damals eine Freitreppe und die Terassentüre mit der Inschrift „Wasserwerk Neu-Ulm“ war der Turm-Eingang.

Modellansicht SÜ

wasserturm_ulm_02

In der Turmstube befindet sich ein 350m³ fassender Hochbehälter nach dem Intze-Prinzip, was eine besonders schlanke Ausführung der Stütz-Konstruktion des Hochbehälters ermöglichte.

Die Festungsanlage der Bundesfestung Ulm war Europas größte Festungsanlage und zugleich die größte Festungsanlage des 19. Jahrhunders. Sie wurde zwischen 1843 und 1859 gebaut und erstreckte sich auch auf das rechts der Donau liegende Gebiet in Neu-Ulm.“

Auf der Interntseite www.wediul.de befinden sich auch weiter Informationen zum Vorbild und des Intze-Prinzips.

Weiterlesen

FOR FREE: Kellogg’s Feuerwehrhaus von 1956 – Vintage – 1:160

– Toy Connect – 2016 –

Toy Connect hat einen alten fast verloren geglaubten Kellogg-Bastelbogen von 1956 als PDF zusammengefügt und bietet diesen seit diesem Jahr zum Download an.

Bei diesem amerikanischen „Fire Engine House“ handelt es sich um ein Gebäude mit vier Toren, einem umlaufenden Fenstergeschoss und integriertem Schlauchturm. Es ist einfach in der Ausführung gehalten, besticht aber durch seine farbenfrohe Gestaltung ungemein.

Ansicht der zusammengesetzten Feuerwache

Fire_Engine_1956_01.PNG

Frontale Ansicht mit geöffneten Toren

Fire_Engine_1956_02.PNG

Weiterlesen

FOR FREE: Alter Hafenkran in Visby – 1:100

– Gunnar Sillén – Schweden – 2012 –

Dieses Modell des alten Krans im Hafen von Visby wurde 2012 von Gunnar Sillén als Weihnachtsgeschenk für alle Papiermodellbaufreunde in der ganzen Welt entwickelt.

Der Kran wurde gegen 1900 nach einem Patent von William Fairbairn mit Handkraft zum Heben von schweren Lasten in Visby (Schweden) errichtet. Erst 1921 wurde der Hafenkran elektrifiziert. Bis heute ist er in normalem Gebrauch.

Ansicht des Modells

Visby-crane

Vorbildfoto von GS

Visby-crane-original

Hier für Interessierte Daten zu Visby:
https://de.wikipedia.org/wiki/Visby

 

Auf der Seite des Herstellers finden sich mehr und spezielle Daten zu dem historischen Kran:
http://www.bildrum.se/elefanten.htm

Ausschnitt des Bastelbogens

Visby-crane-built

Weiterlesen

FOR FREE: Bahnhof Untersteinach 1847/48 – 1:87

– Jürgen R. – Länderbahn-Forum – Bayern – Deutschland – 2000 –

Der Bahnhof Untersteinach von 1847/48 wurde für einen Juniorcolleg auf die Schnelle ein Bastelbogen entwickelt, der für den eigenen Gebrauch von der Webseite des Herstellers in 1:87 heruntergeladen werden darf.

Das Modell ist in Anlehnung an ein Gemälde von Karl Herrle des 19.Jhds., das den Bahnhof an der Ludwig-Süd-Nord-Bahn zeigt, und einem vorhandenen Grundriss des Bahngebäudes entstanden.

Ansicht des Modells (Herstellerbild)

Untersteinach 01

Der einfach gehaltene Bahnhof lädt dazu ein, das Modell optisch zu „supern“ und als eine Kulisse für ein zeitgenössisches Diorama oder eine Modelleisenbahnanlage. Durch Skalieren beim Ausdrucken können die einzelnen Bögen auf die gewünschte Spurweite angepasst werden.

Der zeitliche Ablauf und die Entstehung des Modells werden hier erneut aufgeführt:
http://www.laenderbahn-forum.de/projektthemen/untersteinach/untersteinach.html

Auf der Internetseite befindet sich unten ein Hinweis zur Seite des Downloads:
„Zum Nachbasteln siehe die Download Seite“  ->  dort dann „Ich finde das in Ordnung“ anklicken

 

Als Vorbild ein Ausschnitt das Aquarell-Gemälde von Karl Herrle

Untersteinach 02

Untersteinach 04

Der Münchner Karl Herrle hat in den Jahren 1854/55 im Auftrag der Königlich bayerischen Eisenbahnbau-Kommission alle bayerischen Staatsbahnstrecken, bis auf die Bayerische Ludwigs-Westbahn, in Porträts malerisch festgehalten.

Mehr Informationen hier ( Königlich bayerische Eisenbahnen / Karl Herrle):
http://frankenland.franconica.uni-wuerzburg.de/login/data/1983_0.pdf

Skalierung:

1:120 (TT) – 73 %
1:160 (N) – 54 %
1:220 (Z) – 39 %

 Und der auf der Internetseite zu findende Grundriss in 1:200

Untersteinach 03

Fazit:

Ein ansprechendes Modell eines Bahnhofs aus dem 19.Jahrhunders, übersichtlich und beeindruckend in seiner klaren Formgebung. Der einfach gehaltene Bastelbogen kann durch mehrfaches Ausrucken dazu verwendet werden, die einzelnen Gebäudeteile plastisch zu gestalten und mit zusätzlichen Verfeinerungen zu einem kleinen Schmuckstück zu gestalten. Mit passenden Figuren der Epoche erwacht dieser Bahnhof dann wieder zu neuem Leben.

Viel Spass mit dem Bastelbogen

FOR FREE: Victorianisches Reihenhaus – UK – 1:76

– Mick Stock – scenerybuilder.com – UK – 2010 –

Auf der Internetseite des Herstellers befindet sich ein freier Download eines britischen Reihenhauses in Spurweite 00 (1:76).

Dieses Modell ist sehr aufwändig in victorianischem Stil gestaltet worden und bietet eine hervorragende Optik. Speziell für Dioramen oder Szenerien mit britischem Flair bietet dieses Modell die Möglichkeit der Aneinanderreihung, so dass ein Wohngebiet erstellt werden kann

Herstellerbild des fertigen Modells

Britisches Reihenhaus

Dieses Modell orientiert  sich an einem Vorbild aus North East Essex. Dieser Baustil aus Backsteinen ist allerdings in ganz England verbreitet.

Weiterlesen

FOR FREE: Wohnhaus aus Backstein – 1:120 / 1:220

– A. Stirl – kartonmodelle.de – Deutschland – 2014 –

Auf der Internetseite www.bahnsteig.de der EuropMedia Verlag GmbH befinden sich ebenfalls Bastelbögen von A. Stirl.

Zu den Neuheiten 2014 gehört ein Bastelbogen 2014 eines Wohnhauses aus Backstein aus „Züge“ Heft 5/2014  in den beiden Spurweiten TT und Z von A. Stirl. Das Gebäude diente nach Aussage des Entwicklers ursprünglich Angestellten einer Fabrik als Wohnhaus.

„ Die Haustür führte in einen zentralen Flur, von dem aus alle Räume erreichbar sind. Auf der Modellbahn kann das Haus auch als Bahngebäude, z.B. an der Strecke verwendet werden.“ (A.Stirl) 

Ausschnitt des Bastelbogens

Wohnhaus Backstein

 

Weiterlesen

NEU 2015 – Hildesheimer Dom – 1:300

– Schreiber Bogen – Deutschland – 2015

Dieses Jahr feiert das Bistum 1200-jähriges Bestehen. Passend dazu hat der Aue Verlag ein Modell des Hildesheimer Doms, der seit 1985 zum Weltkulturerbe der UNESCO gezählt wird,  im Maßstab 1:300 in sein Repertoire aufgenommen.

Dieses optisch sehr ansprechende  Kartonmodell  besticht durch seinen Detailreichtum und die in sich geschlossene Komplexität des Sakralbaus. Besonders der Kreuzgang und die Museumsanbauten am Mariendom ziehen den Betrachter in seinen Bann.

Herstellerbild des zusammengesetzten Modells

hildesheim01

Informationen zum Vorbild:

„Bis zum 14. Jahrhundert erfolgten weitere tiefgreifende Bauveränderungen, ohne dass jedoch vom Grundriss der Basilika von Bischof Altfrid abgewichen wurde. Aus gotischer Zeit stammen die Seitenkapellen der Nord- und Südseite. Der Barockzeit entstammen der Vierungsturm sowie die 1945 verlorengegangene, reich dekorierte Innenausstattung. 1840 bis 1850 ersetzte man das baufällig gewordene originale Westwerk durch eine neuromanische Doppelturmfront, die bis 1945 bestand.

Der den Dom umgebende Domhof lässt noch heute klar die Struktur der bernwardinischen Domburg erkennen.“ (Quelle: Wikipedia)

http://de.wikipedia.org/wiki/Hildesheimer_Dom

 

Der Sakralbau in städtischer Umgebung

hildesheim02

 

 

Daten zum Modell:
http://www.schreiber-bogen.de/cat.php?dev=1&ac=4&t=425

 

Anzahl der Bögen: 9,5

Länge: 51 cm
Breite:
30 cm
Höhe:
15 cm

Schwierigkeit: 2 (mittelschwer)

Bestell-Nr. 742

Preis: 16,90 €

 

Kontakt:
www.schreiber-bogen.de

 

AUE-VERLAG GmbH

Korber Str. 20
D-74219 Möckmühl
Deutschland

Telefon: 0049 (0) 6298 / 1328
Fax:       0049 (0) 6298 / 4298

info@aue-verlag.de

 

Fazit:
Ein wirklich gelungenes Modell des Jubiläumsbaus, der durch seine Größe beeindruckt. Auch für eine Modelleisenbahnanlage der Spur Z geeignet, wenn man den Bau etwas in den Hintergrund positioniert.

Viel Spass mit diesem Modell und alles Gute zum 1200-Jubiläum!

 

FOR FREE: Zwei britische Bushaltestellen – 1:76 / 00

– kingsway – England – 2009 –

Der Hersteller der Bushaltestellen hat sich spezialisiert auf die Darstellung britischer Bushaltestellen und Busbahnhöfe in 1:76/00.

Innenwände, Dächer, Schilder der Zielorte, Tafeln mit den Busverbindungen, alle diese Elemente sich auf der Internetseite http://kingswaymodels.webs.com/kitandksheetdownload.htm zu finden. Um einen ersten Einstieg in die Thematik zu bekommen, habe ich zwei sehr ansprechende Bushaltestellen herausgesucht, die auf offener Strecke für ein Diorama oder auf einer Modelleisenbahn-Anlage mit britischem Schwerpunkt ihren Platz finden können.

Ausschnitt des Bastelbogens

kingsway01

Ansicht der Bushaltestellen von kingsway

shelter wood

shelter concrete

Der direkte Link zu den Bushaltestellen (PDF):
http://kingswaymodels.webs.com/downloads/christmas2009.pdf

Direkter Downloadlink zu den Zeichen der Zielorte:
http://kingswaymodels.webs.com/downloads/nbc%20signs.pdf

kingsway02
Skalierung:

1:87 (H0) – 87 %
1:120 (TT) – 63 %
1:160 (N) – 47 %
1:220 (Z) – 34 %
Hier sind auch die anderen Bastelbögen und Teile zur Erstellung von Busbahnhöfen zu finden:
http://kingswaymodels.webs.com/kitandksheetdownload.htm
Kontakt:
http://www.kingswaymodels.com

kingsway04

 

Fazit:
Faszinierende Elemente zur Erstellung eines wirklich umfangreich bedachten Themas – dem Busverkehr in GB. Wer auf seiner Modelleisenbahn eine authentische Atmosphäre schaffen möchte, ist mit diesen Bastelbögen hervorragend versorgt. Besonders durch die Skalierbarkeit der zum freien Download angebotenen Bastelbögen kann auch für die kleineren Maßstäbe eine ansprechende Kulisse für regionale Szenerien geschaffen werden.
Viel Spass damit.