FOR FREE: Güterschuppen Engers – Neuwied – 1:87

–  Jürgen Moritz – neuwied.de – Neuwieder Stadtgeschichte – 2014 –

Auf der Webseite der Stadt Neuwied ist ein weiteres Modell im Maßstab H0 in das Angebot der kostenfreien Bastelbögen hinzugekommen – Der Güterschuppen Engers.

Zum Jubiläum „10 Jahre Stadtgeschichte“ ist ein weiterer Bastelbogen von  Jürgen Moritz in 1:87 zum freien Download auf der Seite der Stadt Neuwied erschienen. Das Modell reiht sich harmonisch in die bereits vorhandenen historischen Gebäude ein. Der Backsteinbau mit flachem Lagerschuppen wirkt ausgefallen und sehr ansprechend.

Modellansicht auf der Webseite der Stadt Neuwied

Engersschuppen01

Es handelt sich um 9 DIN A4 Bastelbögen, die dieses besondere Modell entstehen lassen. Durch Skalierung der einzelnen Seiten sind natürlich auch kleinere Maßstäbe realisierbar.

Weiterlesen

Advertisements

FOR FREE: Doppeldecker Gloster Gladiator

– Christoph Stahl  – Deutschland – 2009 –

Auf der Webseite von Christoph Stahl findet sich unter anderem der kostenfreie Download des britischen Doppeldeckers von 1934 in sehr vielen Varianten des 2. Weltkriegs.

Als Varianten sind unter anderem verschiedene Versionen der Royal Air Force, Finnische Luftwaffe, Schwedische Luftwaffe, Norwegische Luftwaffe, Chinesische Luftwaffe, Irakische Luftwaffe, Griechische Luftwaffe, Portugiesische Luftwaffe, usw..

Der Bastelbogen befindet sich jeweils auf einer DIN A4 Seite im Maßstab 1:60, der sich aber problemlos auf die kleineren Maßstäbe skalieren lässt. Der Konstrukteur bietet zusätzlich eine ausführliche Bastelanleitung an.

Ansicht der griechischen Variante

Gloster-Gladiator

Ansicht des Bastelbogens der „Griechischen Luftwaffe“

Bastelbogen_griechisch

 

Weiterlesen

FOR FREE: Wasserschloss Mühlhausen an der Würm – 1:250

– Patrick Locher – Tiefenbronn – 2013 –

Auf der Internetseite der Evangelischen Pfarrgemeinde Mühlhausen an der Würm findet sich ein optisch ansprechender Bastelbogen des lokalen Wasserschlosses im Maßstab 1:250.

Der zweiseitige DIN A4 Bogen besticht durch die detaillierte Wiedergabe des Wasserschloss typischen Fachwerks. Einige Elemente wie die Türen und Fenster lassen fotorealistische Darstellung erkennen und ergänzen das elegante Modell in seiner Optik.

Ansicht der ersten Seite des Bastelboges

Wasserschloss Mühlhausen

 

Vorbildfoto des Wasserschlosses Mühlhausen an der Würm

Mühlhausen_Schloss

Auf dem Bastelbogen ist die Historie des Wasserschlosses in einem kurzen Text erläutert:

„Das Wasserschloss Mühlhausen an der Würm wurde 1551-53 von Dieter von Gemmingen als Tiefburg erbaut. 1720 wurde der Treppenturm nachträglich hinzugefügt. 1823 überließ der Reichsfreiherr Julius von Gemmingen das Gebäude der neu gegründeten evangelischen Kirchengemeinde zur Nutzung. Im selben Jahr wurde auf der Rückseite des Wasserschlosses ein Schulgebäude angebaut. 1720 war bereits an der Südseite ein Wirtschaftsgebäude mait Wohnzimmer hinzugefügt worden. Bei der großen Instandsetzung 1064/65 wurden diese nachträglichen Anbauten abgerissen, wodurch das Wasserschloss wieder seine ursprüngliche Erscheinung erhielt. Das im 18. Jahrhundert verputzte Holzfachwerk wurde in mehreren Phasen – 1930, 1964/65, 1981 – freigelegt. Neben dem eigentlichen Schlossgebäude sind noch große Teile der ursprünglichen Ringmauer und dem Wirtschaftsgebäude in dieser, Teile der Wehrtürme sowie der historische Torweg mit dem alten Holztor erhalten.“

 

Weiterlesen